Zertifikate

Unser gemeinsames Managementsystem wurde 2010 erstmals im Rahmen einer Matrixzertifzierung von der DMSZ GmbH in Kooperation mit heimischen EMAS-Gutachtern zertifiziert und wird seither laufend im Rahmen überwacht bzw. rezertifiziert. DMSZ – Deutsche managementsystem Zertifizierungsgesellschaft mbH

14001_Hauptzertifikat_BI-RFK

9001_Hauptzertifikat_BI-RFK

Nachhaltigkeitsberichte

  • 2010

    2010

  • 2012

    2012

  • 2014

    2014

  • 2016

    2016

EMAS-Datenblätter

Die Daten des letzten NH-Berichtes, der auf dieser homepage, ebenso wie die früheren Nachhaltigkeitsberichte zum Download verfügbar ist, stammen aus den Jahren 2013 – 2015 und beinhaltet der detaillierten Umweltauswirkungen der bis Ende 2016 am gemeinsamen Managementsystem teilnehmenden Betriebe in Form der EMAS-Datenblätter pro Betrieb.

Die seither neu am gemeinsamen Managementsystem der österreichischen Rauchfangkehrer teilnehmenden Betriebe bzw. deren Umweltauswirkungen werden in den folgenden EMAS-Datenblätter dargestellt. Da diese Betriebe ihre Verbräuche in der Vergangenheit nicht erhoben hatten, sind die Spalten für 2014 und 2015 nicht mehr erfassbar:





Folgende Betriebe nehmen zwar schon seit 2016 am gemeinsamen Managementsystem teil, werden aber erst mit der Validierung 2017 in das Standorte-Verzeichnis in Brüssel eingetragen. Hier sind daher nur die Verbräuche für 2014 nicht mehr im Nachhinein erfassbar gewesen:





Da das Land Niederösterreich aufgrund seiner vielen teilnehmenden Betriebe in der EMAS-Begutachtung als großes Unternehmen gilt, müssen zusätzlich jährlich die EMAS-Datenblätter auch der bestehenden Betriebe veröffentlicht werden:





Als Quelle aller Umrechnungs- und Emissionsfaktoren sowie für die Ermittlung des Einsparungspotentials wird das klimaaktiv-Protool herangezogen, da alle teilnehmenden Betriebe auch am Programm klimaaktiv teilnehmen; lediglich bei der Ermittlung der CO2-Emissionen für Strom wurden die Angaben der jeweiligen Energielieferanten für die jeweils von den Betrieben bezogenen Stromtarifen verwendet, wobei darin nur die direkten Emissionen der Strombereitstellung berücksichtigt sind, vorgelagerte Prozesse sind somit nicht berücksichtigt. Alle CO2-Angaben entsprechen CO2-eq (Äquivalenten)

Gültikeitserklärung EMAS

 

...