Gemein­sa­mes Management­system der zer­ti­fi­zier­ten Rauchfang­kehrer Österreichs.

 

Bran­chen-Zer­ti­fi­zie­rung

Die EFG Umwelt- und Kli­ma­werk­statt GmbH hat 2010 als ers­tes Bera­tungs­un­ter­neh­men in Öster­reich ein gemein­sa­mes Manage­ment­sys­tem für den Bun­des­ver­band, die Lan­des­in­nun­gen und die Betrie­be einer Bran­che, näm­lich die der Rauch­fang­keh­rer, ein­ge­führt und betreut die­ses seit­her erfolg­reich. EFG Umwelt- und Kli­ma­werk­statt. Mitt­ler­wei­le neh­men neben dem Bun­des­ver­band der Rauch­fang­keh­rer und 6 Lan­des­in­nun­gen bei­na­he 300 Rauch­fang­kehrer­betriebe dar­an teil und wer­den nach ISO 9001, ISO 14001 und der EMAS-VO zer­ti­fi­ziert bzw. begutachtet. 

Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­zess

Start­work­shops

Die Anfor­de­run­gen der Zer­ti­fi­zie­rung für den ein­zel­nen Betrieb wer­den in vier Start­work­shops vermittelt.

Inter­nes Audit im Betrieb

Die Umset­zung der ver­mit­tel­ten For­de­run­gen wird durch uns vor Ort über­prüft, indi­vi­du­el­le Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men wer­den mit Ihnen gemein­sam erarbeitet.

Exter­ne Begutachtung

Schließ­lich wird die posi­ti­ve Umset­zung durch einen akkre­di­tier­ten Begut­ach­ter bestätigt. 

Ver­lei­hung Zertifikat

Ver­lei­hung Zertifikat

Nach­dem Sie alle Schrit­te erfolg­reich abge­schlos­sen haben, wer­den Ihrem Betrieb die Zer­ti­fi­ka­te nach ISO 9001, ISO 14001 und der EMAS III VO ausgestellt.

Auf­bau

Als ers­tes betriebs­über­grei­fen­des Bran­chen­ma­nage­ment­sys­tem in Öster­reich neh­men wir zer­ti­fi­zier­ten Rauch­fang­keh­rer Öster­reichs sicher­lich eine Vor­rei­ter­rol­le, nicht nur für das Hand­werk, son­dern auch für alle ande­ren Bran­chen, ein. Die Innung der Öster­rei­chi­schen Rauch­fang­keh­rer sieht es als eine ihrer wesent­li­chen Auf­ga­ben, das Bestehen des Rauch­fang­keh­r­er­ge­wer­bes nach­hal­tig sicher­zu­stel­len. Ein sol­cher Nach­weis kann durch die Ein­füh­rung eines Manage­ment­sys­tems nach inter­na­tio­nal gül­ti­gen Nor­men, wie die ISO 14001 bzw. die EMAS-VO, die Anfor­de­run­gen an die Umwelt­leis­tung eines Betrie­bes  stel­len, bzw. die ISO 9001, die Anfor­de­run­gen an die Qua­li­tät der Dienst­leis­tun­gen vor­gibt, und eine Zer­ti­fi­zie­rung durch eine unab­hän­gi­ge Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le best­mög­lich erbracht wer­den. So wird auch sicher­ge­stellt, dass die per Gesetz an den Rauch­fang­keh­rer beauf­trag­ten Auf­ga­ben und die dafür erfor­der­li­chen Abläu­fe best­mög­lich, weit­ge­hend ein­heit­lich und flä­chen­de­ckend in Öster­reich durch­ge­führt wer­den. Die fol­gen­de Dar­stel­lung zeigt die Abläu­fe inner­halb unse­res gemein­sa­men Manage­ment­sys­tems, indem farb­lich die Auf­ga­ben­ver­tei­lung auf die Innung und auf die Betrie­be gekenn­zeich­net ist: (grau = Auf­ga­ben der Innung, grün = Auf­ga­ben der teil­neh­men­den Betrie­be)
Wie die Gra­phik zeigt, wer­den alle über­ge­ord­ne­ten Auf­ga­ben von den Funk­tio­nä­ren der Innung bzw. den Bera­tern über­nom­men. Die Finan­zie­rung erfolg­te aus­schließ­lich durch die teil­neh­men­den Betrie­be, aller­dings unter Zuhil­fe­nah­me diver­ser För­der­stel­len, sodass die finan­zi­el­le Belas­tung für den Ein­zel­be­trieb rela­tiv gering aus­fällt. Die­se Kon­stel­la­ti­on bie­tet nicht nur eine her­vor­ra­gen­de Aus­gangs­si­tua­ti­on für das lang­fris­ti­ge Bestehen des Manage­ment­sys­tems, son­dern auch für die Teil­nah­me von mög­lichst vie­len wei­te­ren Rauch­fang­kehr­er­be­trie­ben Österreichs. 

His­to­rie

Der Name EFG Umwelt & Kli­ma­werk­statt GmbH steht für Ener­gie Für Genera­tio­nen oder – etwas inter­na­tio­na­ler — für Ener­gy For Genera­ti­ons und wur­de von Dr. Mar­ti­na Göd 2008 als Aus­bau ihres bis­he­ri­gen Ein­zel­un­ter­neh­mens gegrün­det. Schwer­punkt war damals die Bera­tung zum The­ma Umwelt­ma­nage­ment­sys­te­me. Im Lau­fe der Zeit kamen ergän­zend auch die The­men Ener­gie- und Qua­li­täts­ma­nage­ment, Arbeit­neh­me­rIn­nen- und Daten­schutz hin­zu, die kom­bi­niert mit den betriebs­wirt­schaft­li­chen Aspek­ten, die bei der Bera­tung nicht zu kurz kom­men, die inte­grier­ten Manage­ment­sys­te­me der EFG zu nach­hal­ti­gen Füh­rungs­in­stru­men­ten abrunden. 

Bereits 2010 kam als Unter­stüt­zung für die Betreu­ung des durch das Pro­jekt Bran­chen­zer­ti­fi­zie­rung der öster­rei­chi­schen Rauch­fang­keh­rer rasch wach­sen­den Kun­den­krei­ses als ers­ter Mit­ar­bei­ter DI Sebas­ti­an Paw­low­ski, ein Nef­fe von Dr. Mar­ti­na Göd, ins Team, der 2018 zum 2. Geschäfts­füh­rer neben Mar­ti­na Göd auf­stieg. Wei­te­re Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen folg­ten, eini­ge davon haben uns lei­der wie­der ver­las­sen, ste­hen aber noch im lau­fen­den guten Kon­takt mit uns. Unser der­zei­ti­ges Team ent­neh­men Sie bit­te hier: Unser Team.

Um vor­aus­schau­end die Über­ga­be vor­zu­be­rei­ten, übt DI Sebas­ti­an Paw­low­ski bereits seit 1. Okto­ber 2021 die­ses Amt bereits allei­ne aus. Dr. Mar­ti­na Göd ist nach wie vor Mehr­heits­ei­gen­tü­me­rin des Unter­neh­mens, wird sich aber mit Mai 2023 voll­stän­dig aus der EFG Umwelt- und Kli­ma­werk­statt GmbH zurückziehen. 

Anzahl Teil­neh­mer

Bun­des­ver­band der Öster­rei­chi­schen Rauch­fang­keh­rer und EFG Umwelt- und Kli­ma­werk­statt GmbH: 
Nie­der­ös­ter­reich
132 Stand­or­te und Landesinnung
Ober­ös­ter­reich
12 Stand­or­te (inkl. WTG ) und Landesinnung
Stei­er­mark
57 Stand­or­te (inkl. VdStRfk) und Landesinnung
Bur­gen­land
7 Stand­or­te und Landesinnung
Salz­burg
12 Stand­or­te und Landesinnung
Wien
65 Stand­or­te und Lan­des­in­nung (inkl. EWG)
Gesamt:  285 Betriebs­stand­or­te, 6 Lan­des­in­nun­gen und der Bun­des­ver­band der Ö. Rfk., sowie die EFG Umwelt- und Kli­ma­werk­statt